tamron-2
Am 9. September 1961 gründete Herr Michihiro Yamaki in Tokio die Firma SIGMA. Der Firmenname entstand in Anlehnung an den griechischen Buchstaben SIGMA, der in der Mathematik für die Gesamtsumme steht. So verstand und versteht der Firmengründer und Präsident M. Yamaki auch heute noch seine Unternehmensphilosophie: die Summe aus Hochtechnologie, Know-How und Erfahrung, die in die Produktion aller Artikel einfließt. Nicht zuletzt aufgrund dieser Philosophie zählt SIGMA heute zu den führenden Objektivherstellern. Weltweit entstanden im Laufe der Jahre nahezu überall SIGMA Niederlassungen, 1979 auch in Rödermark in Deutschland, zwischen Frankfurt a. M. und Darmstadt gelegen. Zwischenzeitlich werden in dem Werk in Aizu auf 33.666m2 täglich etwa 4000 Objektive in den technisch modernsten Verfahren hergestellt. Außerhalb Tokios, dem Sitz des Verwaltungsgebäudes der SIGMA Coorporation, findet sich dort die für die Objektivproduktion unabdingbare saubere Luft und das entsprechende klare Wasser. Um auch diesen Umweltfaktoren Rechnung zu tragen, beginnt SIGMA seit jüngster Zeit vorbildlich mit der Verarbeitung von arsen- und bleifreiem Glas. In Aizu stehen den SIGMA Konstrukteuren aufwendige Großrechner und Produktionsanlagen zur Verfügung , um auch die ausgefallensten Kundenwünsche nach Möglichkeit zu realisieren. Von den weltweiten SIGMA Niederlassungen zählt die SIGMA (Deutschland) GmbH heute zum drittwichtigsten Markt und zum führenden in Europa.