§ 1 Geltungsbereich

Die folgenden Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche zwischen der Kamera Fotohaus GmbH und ihren Kunden über das Internet abgeschlossenen Verträge und werden ohne weiteres Bestandteil dieser Vertragsverhältnisse (e-commerce / web-shop). Abweichungen dieser Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn die Kamera Fotohaus GmbH schriftlich ihrer Geltung zugestimmt hat.

§ 2 Preise

Alle Preisangaben in unserem Web-Shop verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer. Die angegebenen Preise gelten nur für die dortige Bestellung zum Zeitpunkt der Bestellung. Hinzu kommen die jeweiligen Versandkosten und evtl. Kosten für die jeweils gewählte Zahlungsart.

§ 3 Vertragsabschluß / Rücktritt

Die Absendung einer Bestellung stellt ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kaufvertrag zwischen der Kamera Fotohaus GmbH und dem Kunden kommt dadurch zustande, daß der Käufer mittels Mausklick oder durch Bestätigung mit der Enter-Taste bzw. des „Produkte bestellen“-Buttons die Frage bejaht, ob er kaufen will oder per eMail seine Kaufabsicht verkündet. Die Kamera Fotohaus GmbH ist berechtigt dieses Angebot innerhalb eines Zeitraumes von 14 Kalendertagen mit Zusendung einer Versandbestätigung anzunehmen. Die Kamera Fotohaus GmbH ist unter folgenden Umständen zum Rücktritt von dem geschlossenen Vertrag berechtigt:

  • wenn die Kamera Fotohaus GmbH absehbar für einen erheblichen Zeitraum zur Lieferung nicht in der Lage ist
  • ggf. wenn die bestellte Ware nicht, oder vorübergehend nicht lieferbar ist, wird die Kamera Fotohaus GmbH den Kunden hierüber unverzüglich nach der Bestellung informieren. Bis zur Selbstbelieferung durch den Vorlieferanten ist die Kamera Fotohaus GmbH von der Leistungspflicht befreit.
  • wenn Irrtümer auftreten, die sich aus Schreib-, Druck- oder Rechenfehlern auf der Website der Firma ergeben.

Die Kamera Fotohaus GmbH bietet keine Produkte zum Kauf durch Minderjährige an. Auch unsere Produkte für Kinder können nur von Erwachsenen gekauft werden. Bitte beachten Sie, dass wir sämtliche Produkte nur in haushaltsüblichen Mengen verkaufen.

So kaufen Sie einen unserer Artikel auf kamera-fotohaus.de:

  • Sie legen eines unserer Produkte in den Warenkorb durch klicken des Buttons „in den Warenkorb“, "buchen"
  • Dann klicken Sie auf den Button „zur Kasse gehen“
  • Danach geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und wählen die gewünschte Zahlungsart aus
  • Dann wählen Sie die Versandart aus
  • Auf der Bestätigungsseite können Sie Ihre Daten nochmal überprüfen und Korrekturen über das Klicken, des zu dem Punkt gehörendem Buttons durchführen.
  • Die Bestellung schicken Sie ab, indem Sie den „Kaufen“ Button klicken.

Sie können auf der Bestellübersichtsseite Ihre Daten zu einer Bestellung, vor abschließen der Bestellung, ändern. Durch das füllen des Warenkorbs mit Produkten und das Absenden des Bestellformulars auf der Bestellübersichtsseite, geben Sie ein verbindliches Angebot ab.

Der Bestelleingang wird Ihnen mit einer Bestellbestätigung (Vertragstext), in der alle bei uns gespeicherten Bestelldaten wie z.B. Produkte, Preise, AGB usw. zu finden sind, per Mail, an die von Ihnen hinterlegte Emailadresse, übermittelt und können auch auf Anfrage nochmals an Sie versendet werden.

Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer separaten Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von vierzehn Tagen annehmen. Die Bestätigung des Zugangs der Bestellung erfolgt durch automatisierte E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar.

Sollte unsere Auftragsbestätigung Schreib- oder Druckfehler enthalten oder sollten unserer Preisfestlegung technisch bedingte Übermittlungsfehler zu Grunde liegen, so sind wir zur Anfechtung berechtigt, wobei wir Ihnen unseren Irrtum beweisen müssen. Bereits erfolgte Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

§ 4 Lieferung

Die Lieferung der Ware erfolgt durch Versendung zu den Versandkosten in unserem Angebot (die genauen Versandkosten entnehmen Sie bitte dem Menüpunkt: Versandkosten). Falls die Firma Kamera Fotohaus GmbH ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage ist, weil der Lieferant von der Firma Kamera Fotohaus GmbH seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, ist die Firma Kamera Fotohaus GmbH dem Besteller gegenüber zum Rücktritt berechtigt.

In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Die gesetzlichen Ansprüche des Bestellers bleiben unberührt. Soweit eine Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil die gelieferte Ware nicht durch die Eingangstür, Haustür oder den Treppenaufgang des Bestellers passt oder weil der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Besteller mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

Im Versendungskauf, bei denen der Käufer ein Verbraucher ist, geht die Gefahr für eine Beschädigung oder einen Untergang der Sache gemäß § 474 Abs. 2 BGB erst dann auf den Käufer über, wenn dieser tatsächlich die Ware unbeschädigt erhalten hat.

§ 5 Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht gilt für Verbraucher (§ 13 BGB).

Sie haben das Recht, binnen 14 Tage (vierzehn Tage) ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt bei einem Kaufvertrag vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Im Falle eines Vertrags über mehrere Waren, die Sie im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die getrennt geliefert werden, beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Kamera Fotohaus GmbH Neugasse 22, 65183 Wiesbaden) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können hierfür unser Muster-Widerrufsformular nutzen.

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an die Kamera Fotohaus GmbH (Neugasse 22, 65183 Wiesbaden) zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden bzw. übergeben.

Wir tragen in keinem Fall die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Hinweis: Das Rückgaberecht besteht nicht bei Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden (z.B. T-Shirts mit Ihrem Foto und Ihrem Namen oder Fotos und Poster mit Ihren Motiven) oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

§ 5.1 Stornierung bei Workshops

Die Stornierung der Teilnahme ist auch nach Ablauf der Widerrufsfrist möglich und erfordert die Schriftform, dies erfolgt per Brief an die Kamera Fotohaus GmbH, Neugasse 22, 65183 Wiesbaden, oder als E-Mail an info@kamera-fotohaus.de, es gilt das Datum des Poststempels. Der Teilnehmer kann grundsätzlich bis 72 Stunden vor Workshopbeginn ohne Nennung von Gründen von dem Vertrag schriftlich zurücktreten.

Erfolgt die Stornierung mit einer Frist von weniger als 72 Stunden, bei mehrtägigen Workshops weniger als 14 Werktagen vor dem Workshoptermin, so wird die Gebühr nicht rückerstattet. Wurde die Kursgebühr des Workshops mit einem Gutschein beglichen, so ist im Falle einer Stornierung eine Erstattung der Kursgebühr nur in Form eines gleichwertigen Gutscheins möglich. Dies gilt auch nur bei einer Absage spätestens 72 Stunden vor Workshopbeginn.

Eine Barerstattung eines gekauften Gutscheines ist prinzipiell nicht möglich.

Die Kamera Fotohaus GmbH kann einen Workshop auch kurzfristig stornieren oder gleichartige Workshops zusammenlegen, wenn der Trainer durch Krankheit oder Unfall verhindert ist oder die Teilnehmeranzahl einzelner Kurse zu gering ist und kein geeigneter Ersatztrainer zur Verfügung steht.

Auch kann ein Workshop abgesagt werden, weil äußere Umstände dies erfordern (Wetterbedingungen, Location ist nicht nutzbar, Teilnehmeranzahl zu gering etc.). In diesem Falle hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf die Erstattung entstandener Reise- oder Übernachtungskosten.

Selbstverständlich wird dem Teilnehmer jedoch ein alternativer Termin mitgeteilt, an dem der Teilnehmer den gebuchten Kurs wahrnehmen kann. Sollte eine Workshop-Buchung auf Basis der Vertriebsaktivitäten eines Erlebnisanbieters (z.B. MyDays GmbH) erfolgt sein, können im Falle einer Stornierung, auch über 72 Stunden im Vorlauf, und/ oder Nichterscheinen keine Kostenerstattungen geleistet werden.

§ 6 Fälligkeit und Zahlung

Der Kaufpreis ist sofort, ohne Abzug von Skonto, mit der Versendung der Ware an den Kunden fällig, in Abhängigkeit von dem gewählten Zahlungsweg. Bei Zahlung per Vorkasse ist der Rechnungsbetrag innerhalb von 4 Tagen ab Zugang der Versandbestätigung auf das angegebene Geschäftskonto zu überweisen.

Bei verspäteten Zahlungen kann es zu Verzögerungen in der Auslieferung kommen. Bei Bestellungen aus dem Ausland erfolgt die Lieferung erst nach Eingang des Rechnungsbetrages.

Befindet sich der Kunde in Zahlungsverzug, so ist die Kamera Fotohaus GmbH berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % p. a. zu fordern.

Der Einkauf von Waren ist nur für Verbraucher ab 18 Jahren möglich. Die Lieferadresse und die Hausanschrift müssen identisch sein und innerhalb der vorgegebenen Länder liegen, an die wir unsere Waren senden (siehe hierzu die Auflistung unter dem Menüpunkt: Versand).

§ 7 Falsche oder fehlerhafte Lieferung

Nicht bestellte oder mangelhafte Ware ist vom Kunden unter Bezeichnung der Ware und der Art des Fehlers unverzüglich an die Kamera Fotohaus GmbH zu schicken.

§ 8 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von Kamera Fotohaus GmbH unbestritten sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 9 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur endgültigen Bezahlung das Eigentum der Kamera Fotohaus GmbH.

§ 10 Haftung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften der §§ 434 ff. BGB. Die Abtretung dieser Ansprüche des Bestellers ist ausgeschlossen. Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers — gleich aus welchen Rechtsgründen — ausgeschlossen.

Die Kamera Fotohaus GmbH haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet Kamera Fotohaus GmbH nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers.

Soweit die Haftung von Kamera Fotohaus GmbH ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt.

Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus §§ 1, 4 Produkthaftungsgesetz geltend macht. Sofern die Kamera Fotohaus GmbH fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.

Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Besteller dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an die Kamera Fotohaus GmbH auf Kosten der Kamera Fotohaus GmbH zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften der §§ 439 Abs. 4, 346 bis 348 BGB zu erfolgen.

Die Kamera Fotohaus GmbH behält sich vor, unter den gesetzlich geregelten Voraussetzungen Schadensersatz geltend zu machen. Die Verjährungsfrist beträgt vierundzwanzig Monate, gerechnet ab Lieferung.

§ 11 Gewährleistung / Herstellergarantie

Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt beim Verbrauchsgüterkauf zwei Jahre. Handelsübliche oder geringe, technisch nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität, Farbe, Breite, des Gewichts, der Ausrüstung oder des Designs können nicht beanstandet werden.

Angaben, Zeichnungen, Abbildungen, technische Daten, Gewichts-, Maß- und Leistungsbeschreibungen, die in Prospekten, Katalogen, Rundschreiben, Anzeigen oder Preislisten enthalten sind, haben rein informatorischen Charakter.

Der Verkäufer übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Angaben. Hinsichtlich der Art und des Umfangs der Lieferung sind allein die in der Bestellung und der Auftragsbestätigung enthaltenen Angaben ausschlaggebend. Der Verkäufer übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Angaben. Hinsichtlich der Art und des Umfangs der Lieferung sind allein die in der Bestellung und der Auftragsbestätigung enthaltenen Angaben ausschlaggebend.

Der Verkäufer weist ausdrücklich darauf hin, dass die Druckerzeugnisse ausschließlich zur Benutzung in geschlossen Räumen gedacht sind. Die bei Vertragsabschluß festgelegten Bezeichnungen und Spezifikationen stellen den technischen Stand zu diesem Zeitpunkt dar. Geringfügige technische Abweichungen (insbesondere Bildbeschnitt und Farblichkeit des Ausdrucks) der gelieferten Ware von der beworbenen Ware sind zulässig und stellen keinen Fehler dar, soweit sie sich im handelsüblichen Rahmen bewegen und der vertragsmäßige Zweck nicht erheblich eingeschränkt wird.

Bilder, die beschnitten werden, können, wie im handelsüblichen Rahmen üblich, geringfügig, aber nicht wesentlich von den vorgegebenen Größen abweichen. Geringe, handelsübliche, farbliche Unterschiede im Ausdruck können auftreten, wenn der Monitor des Kunden anderweitig und nicht farbecht kalibriert ist. Schwarz / Weiss Ausdrucke können durch den Farbdruck einen geringen, handelsüblichen Farbstich enthalten. Reklamationen, Gutschriften, sowie Ersatzdrucke diesbezüglich sind ausgeschlossen, außer die Abweichung bewegt sich außerhalb des handelsüblichen Rahmens. Die Verjährungsfrist für die Ansprüche aus Sachmängelhaftung beträgt 24 Monate. Ist der Kunde Unternehmer (§ 14 BGB), so beträgt die Frist 12 Monate.

Der Käufer einer mangelhaften Sache kann zunächst nur die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mängelfreien Sache verlangen (Nacherfüllung). Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dabei sind insbesondere der Wert der Sache in mängelfreiem Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer zurückgegriffen werden könnte. Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung; auch diese kann der Verkäufer wegen unverhältnismäßiger Kosten verweigern. Liefert der Verkäufer zum Zweck der Nacherfüllung eine mängelfreie Sache, hat der Käufer die mangelhafte Sache herauszugeben und Wertersatz für die gezogenen Nutzungen zu leisten.

Für die Ermittlung des Wertes der Nutzungen kommt es auf die zeitanteilige lineare Wertminderung im Vergleich zwischen tatsächlicher Gebrauchsdauer und voraussichtlicher Gesamtnutzungsdauer an. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen, so kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern.

Entscheidet sich der Käufer für den Rücktritt vom Vertrag, so hat er die mangelhafte Sache zurück zu gewähren und Wertersatz für die gezogenen Nutzungen zu leisten. Für die Ermittlung des Wertes der Nutzungen kommt es auf die zeitanteilige lineare Wertminderung im Vergleich zwischen tatsächlicher Gebrauchsdauer und voraussichtlicher Gesamtnutzungsdauer an. Die Gewährleistungsansprüche sind unverzüglich unter Vorlage des Kaufvertrages bzw. der Rechnung oder in anderer Weise glaubhaft geltend zu machen.

Der Gewährleistungsumfang umfaßt nicht die Beseitigung von Fehlern und den Mehraufwand, soweit sie durch äußere Einflüsse und Bedienungsfehler entstanden sind. Der Ersatz von verbrauchtem Erstausstattungszubehör (z.B. Filme) ist nicht Bestandteil des Gewährleistungsumfangs. Für gebrauchte Ware beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche ein Jahr.

§ 12 Datenschutz

Die Kamera Fotohaus GmbH ist berechtigt, die vom Kunden freiwillig angegebenen Daten elektronisch zu speichern und zu verarbeiten. Die Kamera Fotohaus GmbH verwendet die Daten ausschließlich für Geschäftsbeziehungen zum Kunden. Informationen, die wir von Ihnen bekommen, helfen uns, Ihr Einkaufserlebnis bei Kamera Fotohaus GmbH individuell zu gestalten und stetig zu verbessern.

Wir nutzen diese Informationen für die Abwicklung von Bestellungen, die Lieferung von Waren und das Erbringen von Dienstleistungen. Wir verwenden Ihre Informationen auch, um mit Ihnen über Bestellungen, Produkte, Dienstleistungen und über Marketingangebote zu kommunizieren sowie dazu, unsere Datensätze zu aktualisieren und Ihre Kundenkonten bei uns zu unterhalten und zu pflegen sowie dazu, Inhalte wie z. B. Wunschzettel oder Kundenrezensionen abzubilden und Ihnen Produkte oder Dienstleistungen zu empfehlen, die Sie interessieren könnten.

Wir nutzen Ihre Informationen auch dazu, unser Kaufhaus und unsere Plattform zu verbessern, einem Missbrauch unserer Website vorzubeugen oder einen zu entdecken oder Dritten die Durchführung technischer, logistischer oder anderer Dienstleistungen in unserem Auftrag zu ermöglichen.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden sie hier.

§ 13 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt.

Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen bzw. das Gemeinte. Kamera Fotohaus GmbH -Neugasse 22- 65183 Wiesbaden / E-Mail: info@kamera-fotohaus.de

§ 14 Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.